Erdungsmessung und Fehlerspannung messen

Mehr
2 Wochen 1 Tag her #1927 von Aebi
Hallo zusammen

Bin gerade auf Erdungsmessung bei Verteilkabinen und habe folgendes Problem. Ich messe einerseits mit dem mit dem Metrel Euro Z290A Fehlerspannung, Netzimpedanz und Kurzschlussstrom, und mit dem Fluke 1625 Advanced Earth Ground Tester GEO den Erdwiderstand, in Form der 3-Punkte-Messung.

Ein Starkstrominspektor hat mir mal gesagt für die Fehlerspannung muss ich die Sonde 25m von der Messstelle entfernt stecken. Dies habe ich getan und das Metrel entsprechend angeschlossen, das Display zeigte Ub an mit einem Ausrufezeichen. Dann habe ich Experimentiert und die Sonde 1m neben der Kabine gesteckt. Das Display zeigte wieder das gleiche an, anschliessend habe ich die Sonde direkt auf die auf die Erdsammelschiene gehalten wieder das selbe Resultat, dann auf einen Kandelaber, wieder das gleiche. Dann habe ich die Sonde neben mir liegenlassen sie hatte aber kein Kontakt zur Erde und siehe da 23 Volt. Kann mir einer Erklären wie es richtig sein muss und was ich falsch mache?

Gruss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 3 Tage her #1930 von Sigma
So wie du es beschrieben hast, müsste eigentlich alles korrekt sein.

Ich hatte mal den Fall, dass die eine Zange nur mit einer „Backe“ kontakt gemacht hat. Das Gerät zeigt dann ebenfalls die Meldung Ub. Vielleicht war es das?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her - 1 Woche 1 Tag her #1932 von Aebi
Danke Sigma für deine Antwort, ich habe nach gleichem Prinzip, weitere Erdungsmessungen gemacht und dies hat dann auch gute Werte ergeben.

Ich habe nun nich einen Trick Erfahren, wenn man zuerst mit dem Oben erwähnten Fluke zuerst die 3-Punkt-Messung macht und diese schlecht ist, kann folgendes testen. Man kann die einte Sonde 4m näher zur anderen Stecken und dann erneut Messen. Dann die Sonde gleiche Sonde vom ersten Punkt 4m weiter weg stecken. die Distanzen unter den Sonden waren nun 16m und 24m wenn dann die Resultate miteinander Vergleichen, sind diese +/- 10% gleich hat man die Sonden in der Ausgangslage korrekt gesteckt.

Gruss
Letzte Änderung: 1 Woche 1 Tag her von Aebi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden
Powered by Kunena Forum